Kleiderladenhelferin Andrea Schmitz

Ein Kilogramm Kleidung für fünf Euro. Das ist der Preis, den man im Kleiderladen der Caritas bezahlt. Eine der 50 Frauen, die ehrenamtlich für den Kleiderladen im Einsatz sind, ist Andrea Schmitz.
Bei der VR-Bank Nordeifel eG ist sie die gute Seele, die unter anderem dafür sorgt, dass jeder Mitarbeiter mit Büroutensilien versorgt ist. Außerdem ist sie für die Organisation der Kundenveranstaltungen zuständig.
Im Kleiderladen der Caritas ist sie seit dessen Gründung vor 15 Jahren aktiv. „Der ist aus der Kleiderkammer hervorgegangen“, berichtet Andrea Schmitz. Bis vor vier Jahren befand sich der Laden im Franziskushaus. Drei Tage pro Woche hat der Laden geöffnet. Einmal im Monat - immer donnerstags von 9 bis 12 Uhr - steht sie den Kunden mit Rat und Tat zur Seite.
Das Prinzip des Kleiderladens ist schnell erklärt. Er nimmt Kleiderspenden entgegen. Anschließend wird die Kleidung sortiert und an Kunden verkauft — eben für fünf Euro pro Kilogramm. Das Geld daraus wird gesammelt und für Projekte im In- und Auslandgespendet.
In ihrem Heimatort Ettelscheid ist die verheiratete Mutter von drei Kindern außerdem noch Geschäftsführerin im Musikverein Ettelscheid. In dem spielt sie auch ein Instrument:  die dicke Trommel.