INQA - Initiative neue Qualität der Arbeit

Mit Innovation gegen demographische Nachteile

Der demografische Wandel macht auch vor der Eifel keinen Halt. Denn auch hier ist die Arbeitswelt im Umbruch und erschwert die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern. Um dieser Entwicklung entgegenzutreten, hat sich die VR-Bank Nordeifel eG auf Anfrage der INQA (Initiative neue Qualität der Arbeit) bereit erklärt als so genannter Pre-Tester das Audit durchzuführen. Unterstüzung erhielt die Bank dabei vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie der Bertelsmann Stiftung.

Unter der Leitidee "Zukunft sichern - Arbeit gestalten" wurde ein Vier-Säulen Modell entwickelt. Die zentralen Themen- und Handlungsfelder lauteten:

  • Personalführung
  • Chancengleichheit & Vielfaltsmanagement (Diversity)
  • Gesundheit
  • Wissen & Kompetenz.

So entwickelte die Eifeler Genossenschaftsbank innovative Konzepte zur Realisierung der Themenfelder. Am Ende des Auditprozesses wurden mehrere Optimierungsschritte im Personalwesen vorgenommen:

  • lebensphasenorientierte Personalpolitik
  • Vertrauensarbeitszeit
  • Personalentwicklungskonzept zur Frauenförderung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • regelmäßige Mitarbeiterbefragungen
  • Mentorenkonzept zum Wissenstransfer
  • Gründung einer Familiengenossenschaft
  • Vernetzung zukunftsorientiert agierender Unternehmen